Loratadin CADmed 10 mg Tabletten

ATC Code
R06AX13
Loratadin CADmed 10 mg Tabletten

Chem Affairs Deutschland GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Loratadin
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 20.03.2020
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antihistaminika zur systemischen anwendung

Anzeige

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Chem Affairs Deutschland GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Loratadin CADmed ist ein Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Allergien (Antihistaminikum).

Es wirkt juckreizstillend, schleimhautabschwellend und vermindert übermäßige Flüssigkeitsabsonderung aus den Schleimhäuten.

Loratadin CADmed ist geeignet zur Behandlung der unangenehmen Erscheinungen allergischer Rhinitis (z.B. Heuschnupfen), wie Niesen, laufende Nase, tränende Augen und Jucken und Brennen von Nase und Augen.

Loratadin CADmed ist ebenfalls geeignet zur Behandlung der unangenehmen Erscheinungen bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (länger als 6 Wochen anhaltende Nesselsucht ohne erkennbare Ursache), wie Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut.

Loratadin darf bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern über 2 Jahren mit einem Körpergewicht von mehr als 30 kg angewendet werden. Kindern unter 12 Jahren darf dieses Arzneimittel nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Die Wirkung von Loratadin CADmed hält einen ganzen Tag an und sollte Ihnen helfen, Ihrer normalen Tätigkeit tagsüber nachzugehen und nachts zu schlafen.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Loratadin CADmed darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Loratadin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Loratadin CADmed einnehmen,

  • wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden (siehe auch Abschnitt 3).

Sollten Sie einen Allergie-Hauttest durchführen lassen, unterbrechen Sie die Einnahme von Loratadin CADmed bereits 48 Stunden vor dem Test, weil sonst die Testresultate beeinflusst werden können.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Als Vorsichtsmaßnahme wird von einer Anwendung von Loratadin CADmed in der Schwangerschaft abgeraten.

Da der Wirkstoff in die Muttermilch ausgeschieden wird, wird von einer Einnahme von Loratadin CADmed während der Stillzeit abgeraten.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Loratadin CADmed einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zum Einnehmen.

Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.

Die Einnahme kann unabhängig von Mahlzeiten erfolgen.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen über 12 Jahre:

10 mg Loratadin (eine Tablette) einmal täglich.

Darf bei Kindern unter 12 Jahren nur nach ärztliche Verschreibung angewendet werden.

Anwendung bei Kindern von 2 bis 12 Jahren bei:

  • einem Körpergewicht von über 30 kg: eine Tablette täglich.
  • einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet.

Anwendung bei Kleinkindern unter 2 Jahren

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Loratadin CADmed 10 mg-Tabletten bei Kleinkindern unter 2 Jahren ist nicht erwiesen.

Anwendung bei Patienten mit Leberfunktionsstörung

Die empfohlene Dosis wird jeden zweiten Tag eingenommen. Fragen Sie dennoch Ihren Arzt oder Apotheker, bevor sie dieses Arzneimittel einnehmen.

Anwendung bei älteren Patienten (ab 65 Jahren) oder bei Patienten mit Nierenschwäche

Eine Dosisanpassung ist nicht erforderlich.

Wenn Sie eine größere Menge von Loratadin CADmed eingenommen haben, als Sie sollten

Schläfrigkeit, Herzklopfen und Kopfschmerzen wurden bei Überdosierung beobachtet. Verständigen Sie bitte bei Verdacht auf eine Überdosierung vorsichtshalber sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann.

Hinweis für den Arzt:

Maßnahmen bei Überdosierung sind am Ende dieser Gebrauchsinformation angegeben.

Wenn Sie die Einnahme von Loratadin CADmed vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Sollten Sie die rechtzeitige Einnahme der Tabletten einmal vergessen haben, nehmen Sie diese so bald wie möglich ein. Nehmen Sie dann die folgende Dosis einfach zur gewohnten Zeit ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Loratadin CADmed zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die einige Leberenzyme hemmen, können auftreten. Dies kann die Konzentration von Loratadin im Blut erhöhen und dadurch zu vermehrten Nebenwirkungen führen (siehe Abschnitt 4).

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen) - Schläfrigkeit

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

- gesteigerter Appetit, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Schwindel, Krämpfe
  • Herzrasen, Herzklopfen
  • Übelkeit, Mundtrockenheit, Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis)
  • Leberfunktionsstörung
  • Hautausschlag, Haarausfall
  • Müdigkeit

Häufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar) -Gewichtszunahme

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach „Verw. bis:” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Loratadin CADmed enthält

  • Der Wirkstoff ist Loratadin. Eine Tablette enthält 10 mg Loratadin.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Maisstärke und Magnesiumstearat.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Chem Affairs Deutschland

GmbH, Zeppelinstr. 44/1, 73760 Ostfildern, Deutschland

Zuletzt aktualisiert: 17.10.2021

Quelle: Loratadin CADmed 10 mg Tabletten - Packungsbeilage

Teilen

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.