Fucithalmic - Augengel

ATC Code
S01AA13
Fucithalmic - Augengel

Amdipharm Ltd

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Fusidinsäure
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 29.11.1993
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiinfektiva

Anzeige

Alle Informationen

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Amdipharm Ltd

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Fucithalmic enthält als Wirkstoff das Antibiotikum Fusidinsäure. Seine Wirksamkeit besteht in der Abtötung von Bakterien, die am Auge Infektionen und Entzündungen verursachen können.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn Sie allergisch auf einen der Inhaltsstoffe sind, dürfen Sie das Gel nicht anwenden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Häufige Nebenwirkungen:

  • Vorübergehendes Verschwommensehen
  • Augenbrennen, Augenstechen, Augenjucken
  • Reizung/Unangenehme Empfindung am Auge

In der Langbeschreibung finden Sie Informationen zu den weiteren Nebenwirkungen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Fucithalmic enthält als Wirkstoff das Antibiotikum Fusidinsäure. Seine Wirksamkeit besteht in der Abtötung von Bakterien, die am Auge Infektionen und Entzündungen verursachen können.

Dieses Arzneimittel wird angewendet zur lokalen Behandlung von

  • Infektionen am Auge durch Bakterien, z.B. Entzündungen der Bindehaut, des Lidrandes oder der Tränengänge,
  • Gerstenkorn,
  • Hornhautgeschwüren,
  • bakterieller Zweitinfektion bei bestehender Herpesinfektion der Hornhaut.

Zur Vorbeugung einer Infektion bei Verletzungen am Auge, z.B. durch Fremdkörper.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Fucithalmic darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Fusidinsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Fucithalmic-Augengel anwenden

Kontaktlinsen dürfen nicht getragen/verwendet werden, während der gesamten Anwendungszeit von Fucithalmic. Die mikrokristalline Fusidinsäure könnte Kratzer an den Kontaktlinsen oder der Hornhaut verursachen. Verwenden Sie Kontaktlinsen frühestens nach 12 Stunden nach Beendigung der Behandlung wieder.

Anwendung von Fucithalmic zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, einschließlich Arzneimittel, die Sie ohne Verschreibung erhalten haben.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Es wird während der Schwangerschaft kein schädlicher Effekt erwartet.Fucithalmic kann während der Schwangerschaft verwendet werden.

Stillzeit
Es werden keine Effekte auf das gestillte Neugeborene/Kleinkind erwartet. Fucithalmic kann in der Stillzeit verwendet werden.

Fortpflanzungsfähigkeit
Es werden bei Frauen im gebährfähigen Alter keine Effekte erwartet.

Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Fucithalmic hat keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Fucithalmic kann nach der Anwendung jedoch Verschwommensehen verursachen, und deshalb kann die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt sein. In diesem Fall müssen Sie, bevor Sie die Straße benutzen oder Maschinen bedienen, warten bis sich die Sehleistung normalisiert hat.

Warnung über Bestandteile
Fucithalmic enthält Benzalkoniumchlorid. Benzalkoniumchlorid kann auch Reizungen am Auge hervorrufen, insbesondere, wenn Sie trockene Augen oder Erkrankungen der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) haben. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn nach der Anwendung dieses Arzneimittels ein ungewöhnliches Gefühl, Brennen oder Schmerzen im Auge auftritt.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, 2 mal täglich (morgens und abends) jeweils 1 Tropfen Fucithalmic in das Auge eintropfen.
Am ersten Behandlungstag kann Fucithalmic häufiger angewendet werden, z.B. 1 Tropfen alle 4 Stunden.

Art der Anwendung
Waschen Sie immer Ihre Hände vor der Anwendung von Fucithalmic. Nicht verwenden wenn das Siegel an der Kappe der Tube gebrochen ist.
Diese Abbildung wird Ihnen dabei helfen Ihr Arzneimittel anzuwenden. Es kann hilfreich sein in einen Spiegel zu schauen.


Nehmen Sie die Kappe der Tube nur ab, wenn Sie bereit sind Ihr Arzneimittel zu verwenden. Es ist wichtig, dass die Spitze der Tube das Auge nicht berührt.

Halten Sie Ihren Kopf nach hinten. Ziehen Sie Ihr unteres Augenlid sanft nach unten. Halten Sie die Tube über Ihr Auge und schauen Sie hinauf.

Drücken Sie einen Tropfen in Ihr unteres Augenlid. Der Tropfen kommt dickflüssig heraus. Er wird in Ihrem Auge flüssiger, und Sie sollten noch klar sehen.

Nach Verwendung Ihres Arzneimittels, kann es sein, dass Sie ein weißes Pulver um Ihr Auge herum sehen. Dies kann passieren, wenn die Tropfen austrocknen. Es ist ganz normal, und Sie brauchen sich keine Sorgen machen. Sie können das Pulver mit Watte wegwischen.

Verwendung bei Kindern und Jugendlichen:
Ist dieses Arzneimittel für ein Kind bestimmt, können Sie die Tropfen während es schläft oder liegt in sein Auge eintropfen, wenn das leichter ist.

Dauer der Anwendung
Normalerweise tritt nach 2-4 Tagen eine deutliche Besserung des Krankheitsbildes ein; die komplette Abheilung wird nach 6-10 Tagen erreicht.

Die Behandlung soll noch mindestens 48 Stunden nach Normalisierung des Auges fortgesetzt werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fucithalmic zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Fucithalmic-Augengel angewendet haben, als Sie sollten
Wenn Sie versehentlich zuviele Tropfen in die Augen tropfen, oder eine kleine Menge der Tropfen wird versehentlich geschluckt, ist ein Schaden unwahrscheinlich. Wird eine größere Menge der Tropfen versehentlich verschluckt oder sind Sie beunruhigt, kontaktieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder die Vergiftungszentrale.

Wenn Sie die Anwendung von Fucithalmic-Augenegel vergessen haben
Wenn Sie vergessen haben Ihr Arzneimittel anzuwenden, verwenden Sie es, sobald Sie sich daran erinnern.Danach verwenden Sie Ihr Arzneimittel zur gewohnten Zeit.

Wenn Sie die Anwendung von Fucithalmic-Augengel abbrechen
Bedenken Sie, wenn Sie die Anwendung vorzeitig abbrechen, dass die Wirkung möglicherweise nicht gegeben ist und die Beschwerden erneut auftreten können.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Vorübergehendes Verschwommensehen
  • Augenbrennen
  • Augenstechen
  • Augenjucken
  • Reizung/Unangenehme Empfindung am Auge

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • Allergische Reaktionen (Überempfindlichkeit)
  • Geschwollene Augenlider (Ödeme)
  • Tränende Augen
  • Schwellung des Gesichts oder des Rachens
  • Hautausschlag

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

Weitere Nebenwirkungen bei Kindern

  • Das beobachtete Sicherheitsprofil ist bei Kindern und Erwachsenen gleich.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische
Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das
Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
Traisengasse 5
1200 WIEN
ÖSTERREICH
Fax: + 43 (0) 50 555 36207
Website: http://www.basg.gv.at/
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über
die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern.
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nach dem ersten Öffnen der Tube innerhalb von 4 Wochen verbrauchen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Fucithalmic-Augengel enthält:
- Der Wirkstoff ist: Fusidinsäure 1 g wässrige Suspension enthält 10 mg Fusidinsäure
- Die sonstigen Bestandteile sind:
Benzalkoniumchlorid, Carbomer, Mannitol (E 421), Natriumedetat, Natriumhydroxid, Steriles Wasser.

Wie Fucithalmic®-Augengel aussieht und Inhalt der Packung
Fucithalmic-Augengel ist eine weiße bis cremefarbige visköse Suspension und in Packungen zu 3g und
5g erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Zulassungsinhaber:
Amdipharm Limited
Temple Chambers
3 Burlington Road
Dublin 4
Irland
Hersteller:
LEO Laboratories Ltd, Dublin, Irland
Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem
örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.
Z.Nr.: 1-20270

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2018.

Zuletzt aktualisiert: 09.12.2021

Quelle: Fucithalmic - Augengel - Packungsbeilage

Teilen

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.