Colofac 135 mg - Dragees

ATC Code
A03AA04
Colofac 135 mg - Dragees

Mylan Österreich GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Mebeverin
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 22.12.1983
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei funktionellen gastrointestinalen störungen

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Mylan Österreich GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Colofac ist ein krampflösendes Arzneimittel mit ausschließlicher Wirkung auf die glatte Muskulatur des Verdauungstraktes, ohne die physiologischen Darmbewegungen zu beeinflussen.

Colofac wird angewendet bei Reizdarmsyndrom, d.h. krampfartigen Bauchschmerzen, die keine organische Ursache haben und begleitet sind von Verstopfung, Durchfall (auch abwechselnd), Schleimabgang und Blähungen.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Colofac darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Mebeverinhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Erkrankungen des Verdauungstraktes, die zu einer teilweisen und kompletten Hemmung der peristaltischen Darmtätigkeit führen können, wie z.B. Lähmung der Darmmotilität.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Colofac einnehmen.

  • Ihr Arzt muss abklären, dass keine organischen Ursachen für Ihre Beschwerden vorliegen.
  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie unter Erkrankungen der Leber oder der Niere leiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:

Die Einnahme von Colofac wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen.

Stillzeit:

Die Einnahme von Colofac wird während der Stillzeit nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Nach bisherigen Erfahrungen hat Colofac im Allgemeinen keinen Einfluss auf die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit.

Colofac enthält Lactose-Monohydrat (Milchzucker) und Saccharose (Rohrzucker, Rübenzucker)

Bitte nehmen Sie Colofac daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

3. Wie ist Colofac einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen.

Die Dragees sollten mit einer ausreichenden Menge Wasser (mindestens 100 ml) eingenommen werden. Am besten wirkt Colofac, wenn Sie die Dragees 20 Minuten vor den Mahlzeiten und gleichmäßig über den Tag verteilt einnehmen. Die Dragees sollen wegen des unangenehmen Geschmacks nicht zerkaut werden.

Die Dauer der Anwendung ist zeitlich nicht begrenzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Colofac eingenommen haben, als Sie sollten

Bei Überdosierung könnte es theoretisch zu einer Übererregbarkeit des zentralen Nervensystems kommen.

Verständigen Sie in diesem Fall einen Arzt oder gehen Sie direkt ins Spital und nehmen Sie diese Packungsbeilage mit.

Hinweis für das medizinische Fachpersonal:

Weitere Informationen zur Überdosierung finden sie am Ende dieser Gebrauchsinformation.

Wenn Sie die Einnahme von Colofac vergessen haben

Falls Sie eine oder mehrere Einnahmen vergessen haben, sollten Sie die nächste Einnahme zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fortsetzen. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Colofac zusammen mit anderen Arzneimitteln

Von Colofac sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

1/5

Informieren Sie bitte trotzdem Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

Einnahme von Colofac zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Colofac 135 mg – Dragees sollten 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn Sie folgende schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken, beenden Sie sofort die Einnahme und suchen sie umgehend einen Arzt auf, da Sie möglicherweise eine Behandlung benötigen:

  • Atembeschwerden
  • Schwellung von Gesicht, Nacken, Lippen, Zunge oder Kehle (schwere allergische Reaktionen)

Die folgenden Nebenwirkungen wurden nach Vermarktung des Produktes berichtet. Die genaue Häufigkeit kann auf Grundlage der vorhandenen Daten nicht abgeschätzt werden (unbekannte Häufigkeit):

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Allergische Reaktionen wie Nesselsucht, Hautausschlag, Gesichtsschwellung, Schwellung von Haut und Schleimhäuten (Angioödem)

Erkrankungen des Immunsystems:

Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich generalisierter, schockartiger Reaktionen)

3/5

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: +43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 30 °C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach „Verwendbar bis“ / „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Colofac enthält

  • Der Wirkstoff ist: Mebeverinhydrochlorid.
    1 Dragee enthält 135 mg Mebeverinhydrochlorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Tablettenkern: 97 mg Lactose-Monohydrat, Kartoffelstärke, Povidon, Talkum, Magnesiumstearat Tablettenhülle: Talkum, 79 mg Saccharose (in der Drageehülle), Gelatine, Gummi arabicum, Carnaubawachs

Wie Colofac aussieht und Inhalt der Packung

Runde, weiße, zuckerüberzogene Tabletten in Al/PVC Blisterpackungen zu 30 und 50 Stück.

Pharmazeutischer Unternehmer

Mylan Österreich GmbH Guglgasse 15

1110 Wien

Hersteller

Mylan Laboratories SAS

4/5

Route de Belleville, Lieu dit Maillard 01400 Châtillon-sur-Chalaronne, Frankreich

Z.Nr.: 17445

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2019.

Die folgenden Informationen sind für medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Überdosierung

In Fällen, in denen Mebeverin überdosiert eingenommen wurde, waren die Symptome entweder nicht oder nur mild vorhanden und gewöhnlich rasch reversibel. Die beobachteten Symptome waren neurologischer und kardiovaskulärer Natur. Ein spezifisches Antidot ist nicht bekannt, es wird eine symptomatische Behandlung empfohlen. Magenspülung sollte nur bei multipler Vergiftung in Betracht gezogen werden, die innerhalb einer Stunde bemerkt wird. Maßnahmen zur Verminderung der Resorption sind nicht notwendig.

5/5

Zuletzt aktualisiert: 10.10.2021

Quelle: Colofac 135 mg - Dragees - Packungsbeilage

Teilen

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.