Besteht ein Zusammenhang zwischen Abholzung und Infektionen?

Medikamio Hero Image

Anzeige

Die Abholzung von Wäldern gilt als eine der Hauptursachen für den globalen Verlust der biologischen Vielfalt mit negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Nun haben Forscher eine deutliche statistische Korrelation zwischen Abholzung und Ausbrüchen von Infektionskrankheiten, welche durch Tiere übertragen werden, feststellen können – auch Zoonosen genannt.

Ariale Sicht auf die Palmenplantage in Ostasien.

shutterstock.com / nelzajamal

Was sind Zoonosen?

Zoonosen werden als Infektionskrankheiten, die vom Menschen zu Tieren und Tieren zu Menschen übertragbar sind, definiert. Dabei unterscheidet man drei verschiedene Arten der Infektionen:

  • Zooanthroponosen: Der Erreger wird überwiegend vom Tier auf den Menschen übertragen.
  • Anthropozoonosen: Hier erfolgt die Übertragung überwiegend vom Menschen auf Tiere.
  • Amphixenosen: Auch Fakultative Zoonosen genannt – hierbei erfolgt die Übertragung in beiden Richtungen.

Sowohl die Lebenszyklen als auch die Übertragungswege unterscheiden sich bei zoonotischen Erregern signifikant. Dabei sind Möglichkeiten der Übertragung Schmierinfektionen, Bissverletzungen, tierische Nahrungsmittel oder Überträger wie Mücken oder Zecken, die auch Vektoren genannt werden. Je nach Übertragungsart werden Zoonosen in verschiedenen Gruppen unterteilt: 

  • Direktzoonosen: Die Übertragung erfolgt über einen direkten Kontakt oder durch Wind
  • Latente Zoonose: Die Übertragung erfolgt durch einen asymptomatisch infizierten Zwischenwirt.
  • Metazoonose: Die Übertragung erfolgt durch einen Wirbellosen Vektor wie einer Zecke.
  • Saprozoonose: Der Erreger ist im Wasser oder im Boden zu finden – also außerhalb des Tierreiches.
  • Zyklozoonose: Mehrere Wirbeltiere fungieren hier als Zwischen- und Endwirte – es besteht also ein längerer Entwicklungszyklus.

Auch die Erreger selbst können sich unterscheiden. Die Infektion kann dabei von Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten oder Prionen verursacht werden. Prionen sind bestimmte ansteckende krankheitserregende Proteine, die im Gegensatz zu anderen Erregern keine DNA bzw. RNA besitzen. 

Abholzung der Waldlandschaften:

Studien zufolge ist rund ein Viertel des globalen Verlustes von Waldlandschaft auf die Umwandlung von Waldgebiet in Rohstoffe wie Soja, Palmöl oder Holzfasern zurückzuführen. Auch die rohstoffbedingte Entwaldungs-Rate ist seit dem Jahr 2001 nicht zurückgegangen. Die Nachteile für die Funktionen des Ökosystems wie Kohlenstoffbindung sind bekannt – jedoch ist der Verlust der Krankheitsregulation während der Abholzung von Wäldern noch nicht gut untersucht worden. Ein Zusammenhang zwischen Infektionen und Waldumwandlung zeigte eine unlängst publizierte Metaanalyse in Südostasien. Laut Untersuchung steht die zunehmende Verbreitung von durch Zoonose-Verbreitete Krankheiten wie Dengue-Fieber oder Chikungunya mit der Umwandlung von Land in kommerzielle Plantagen wie Gummi und Ölpalme in Verbindung. Auch verlassenes Ackerland kann ein Risiko für Zoonosen wie Lyme-Borreliose in Nordamerika und Europa oder Typhus in Taiwan sein. 

Weltweite Analyse:

Die im März 2021 im Fachjournal Frontiers in Veterinary Science publizierte Studie untersuchte auf globaler Ebene, ob der Verlust und Gewinn von Waldlandschaften in Korrelation mit dem Ausbruch von durch Vektoren übertragenen und zoonotischen Krankheiten steht. 

Dabei wurden die weltweiten Trends zwischen Veränderungen der Waldbedeckung in den letzten Jahrzehnten und Epidemien menschlicher Infektionskrankheiten mithilfe der GIDEON-Datenbank analysiert. Diese Datenbank bietet Datensätze zu Infektionskrankheiten und wurde schon in mehreren anderen Studien verwendet. Wie auch die allgemeine Dabei wurden zwischen 1990 und 2016 genau 3.884 Ausbrücke von 116 zoonotischen Krankheiten und 1.996 Ausbrücke von 69 durch Vektoren übertragenen Infektionskrankheiten erfasst.

Auch der Zusammenhang zwischen zunehmenden Gebieten von Ölpalmen und Epidemien menschlicher Infektionskrankheiten wurde zusätzlich analysiert. Informationen zur Waldbedeckung und Bevölkerungsdemographie wurden aus der Weltbank entnommen und daten zur Fläche von Ölpalmen die sogenannte FAOSTAT-Datenbank der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen. 

Dabei stellten die Forscher fest, dass eine Zunahme der Ausbrücke von zoonotischen und durch Vektoren übertragenen Infektionskrankheiten mit der Abholzung von Waldgebieten - in tropischen Ländern- und mit der Wiederaufforstung – in der gemäßigten Zone – im Zusammenhang steht. 

Eindeutiger Zusammenhang:

Eine starke Kausalität zeigte sich zwischen Abholzung und Epidemien wie Malaria und Ebola in tropischen Ländern wie Brasilien, Bolivien, Demokratische Republik Kongo, Indonesien, Myanmar, Malaysia und Peru. Regionen in der gemäßigten Klimazone – dazu zählen unter anderem die USA, China und Europa – zeigten Zusammenhänge zwischen Wiederaufforstung und Krankheiten wie Lyme-Borreliose, welche durch Zecken übertragen wird. Überraschenderweise wurde eine Kausalität zwischen Ölpalmen und Ausbrüchen in China und Thailand (d.h. geringe Entwaldung) analysiert. Jedoch waren diese Gebiete der Analyse zufolge anfällig für durch Mücken übertragbare Krankheiten wie Gelb- oder Zika-Fieber. 

Fazit:

Obwohl die Studie einen Überblick über den Zusammenhang zwischen weltweiter Entwaldung und Ausbrüchen von zoonotischen und durch Vektoren übertragenen Krankheiten bietet und Hinweise darauf liefert, dass eine Wiederaufforstung und Plantagenbau auch zu Epidemien von Infektionskrankheiten beitragen kann, bleibt es nicht einfach, die einzelnen Einflüsse von Waldverlust und -Umwandlung, Demografie und menschliches Eingreifen klar einzuordnen. 

Die Ergebnisse heben in jedem Fall die Signifikanz und Bedeutung der Wälder für die Biodiversität und menschliche Gesundheit hervor. Weiteres appellieren die Forscher für ein internationales Führungsgremium, um die Erhaltung und Regulierung der Wälder und Krankheiten und dadurch einen gesunden Planeten und gesunde Menschen sicherstellen zu können.

Autor

Danilo Glisic

Letztes Update

26.07.2021

Anzeige

Teilen

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.