Pankreatitis-Bauchspeicheldrüsenentzündung

Medikamio Hero Image

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Medikamio

Therapie

Die akute Pankreatitis muss im Krankenhaus therapiert werden. Die Patienten dürfen nichts essen, sie werden ausschließlich parenteral = durch Infusionen ernährt. Die Verdauung soll möglichst ruhig gestellt werden. Magensaftbildung wird durch Medikamente reduziert und Magensaft kann abgesaugt werden. Gegen die Schmerzen bekommen die Patienten schmerzstillende Medikamente wie NSAR, Butyscopolamin, Tramadol oder andere Opiode.

Wenn der Patient beschwerdefrei ist und sich auch die Blutwerte normalisiert haben, kann mit einem langsamen Kostaufbau begonnen werden. Es muss äußerst fettarm gegessen werden, Alkohol, Kaffee und Zigaretten müssen streng gemieden werden.

Gallensteine können endoskopisch entfernt werden.

Für die chronische Pankreatitis gilt dieselbe Ernährungsempfehlung, Vitamine und Verdauungsenzyme müssen längerfristig kontrolliert und eventuell ersetzt werden. Schmerzmittel, krampflösende Medikamente. Man versucht Komplikationen, wie etwa Diabetes mellitus zu vermeiden.

Eine Operation ist nur bei einer Form der akuten Pankreatitis, wo nekrotische Gewebeteile entfernt werden müssen, oder manchen Komplikationen, wie Karzinom oder Gangverschlüssen notwendig.

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.